Großübung beim 24-Stunden-Aktionstag der Jugendfeuerwehren

Stammham (intv) Bereits zum zehnten Mal fand am Samstag der 24-Stunden-Aktionstag der Jugendfeuerwehren in Stammham statt. Beteiligt waren die Jugendfeuerwehren aus Stammham, Hepberg, Appertshofen, Lenting, der Partnergemeinde Stammham am Inn und die Jugend des THW Ingolstadt. Den ganzen Tag über galt es für die Jugendlichen, verschiedenste Ausbildungs- und Einsatzsituationen zu meistern. Darunter auch eine Großübung mit einem fiktiven Scheunenbrand. Es galt vermisste Personen aus dem Gebäude zu bergen und den Brand zu löschen.

Neben der Übung für die Jugendlichen, wie sie sich in einem Brandfall mit Verletzen zu verhalten haben, hatte der Aktionstag ein weiteres Ziel. Sowohl die Feuerwehr als auch das THW und andere Hilfsorganisationen plagen Nachwuchssorgen. Durch die Großübung sollen weitere Jugendliche für die Arbeit bei der Feuerwehr begeistert werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar