Große Kontrolle auf der A9: Drogen- und Temposünder erwischt

Manching (intv) 125 Autos, 14 Lastwägen und drei Busse. Die Verkehrspolizei Ingolstadt hat am Freitag Abend auf der A9 in Richtung München eine regelrechte Marathonkontrolle durchgezogen. Über 350 Personen wurden überprüft. Außerdem wurde bei fast 1.200 Fahrzeugen zusätzlich aufs Tempo geschaut. Die Bilanz der Großkontrolle auf dem Parkplatz Baarer Weiher zwischen Manching und Langenbruck: Vier Drogendelikte, je ein Verstoß gegen das Waffengesetz und gegen das Aufenthaltsgesetz. Ein Autofahrer hatte gar keinen Führerschein, ein anderer musste ihn gleich abgeben, weil er mit 1,6 Promille am Steuer saß. Außerdem gingen der Polizei zwei zur Fahndung ausgeschriebene Straftäter ins Netz. Über 100 Verkehrsteilnehmer waren zu schnell, 25 von ihnen dürfen demnächst ihren Führerschein abgeben. Geschwindigkeits-Spitzenreiter war ein Autofahrer, der statt erlaubter 100 km/h mit Tempo 192 an der Radarfalle vorbeibrauste.