Granaten in Baar-Ebenhausen erfolgreich gesprengt

Baar-Ebenhausen (intv) Die Granaten, die am Dienstag bei Baar-Ebenhausen gefunden wurden, sind am Donnerstag kontrolliert und erfolgreich gesprengt worden. Auch die Evakuierung lief reibungslos. So ein großer Kriegsfund hatte die Gemeinde jedoch überrascht. Bauarbeiter fanden die Granaten im Neubaugebiet „Am Sägewerk“ in der Nähe des Bahnhofs. In einem Areal, in dem die Gemeinde bereits seit vier Jahren baut und buddelt. „Wir haben das Gelände natürlich vorher überprüft und gerade zum Jahreswechsel 2015, 2016 haben wir dort Straßen und Kanäle gebaut und waren uns sicher, dass da nichts mehr ist. Jetzt ist uns klar, dass wir noch kleinmaschiger suchen müssen.“, erklärt Ludwig Wayand, erster Bürgermeister von Baar-Ebenhausen.

Kurz nach 11 Uhr wurden die Granaten gesprengt. Gut eine Stunde später rollte der Verkehr wieder, sowohl auf der Bundesstraße als auch auf den Schienen.