Grabung in Neuburg beendet – historischer Keller wurde verfüllt

Neuburg (intv) Mitte November stoppte ein Fund die Sanierungsarbeiten an einem Haus in der Neuburger Altstadt. Der Grund: Unter einem Gehsteig waren gemauerte Ziegelreste und ein Hohlraum aufgetaucht. Das Mauerwerk entpuppte sich als Gewölbekeller des ehemaligen Karmelitinnenklosters, das Anfang des 19ten Jahrhunderts abgerissen wurde. Inzwischen wurde der Kellerraum von Archäologen ausgegraben, untersucht und dokumentiert. Die Idee, den Keller mit einer Glasplatte abzudecken und sichtbar zu machen – als Attraktion für Stadtführungen – wurde als nicht umsetzbar gewertet. Heute kamen wieder die Bagger, um das Gewölbe wieder zu verfüllen.