Gondolieri und Musketiere: 6. Schlossmarkt „Mediterrano“ in Sandizell

Schrobenhausen (intv) Die Klingen kreuzen wie einst Athos, Porthos und Aramis: Am Wochenende verwandelt sich das Wasserschloss Sandizell in einen historischen Schauplatz mit südländischem Flair. Neben 90 weiteren Schaustellern ist auch ein Verein aus Nördlingen dabei, der nach authentischem Vorbild die historische Fechtkunst präsentiert.

„Wir benutzen Schaukampfwaffen mit originalgetreuen Körben und Griffen“, sagt Robin Freiherr von Gumppenberg. Der junge Mann ist Capitain des Armes bei den Kurfürstlich Bayerischen Landsknechten e.V. Angesiedelt ist der Verein im 17. Jahrhundert, also genau der Zeit, in der auch der Roman „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas spielt. Jedoch bezieht sich das Wirken der Landsknechte nicht auf ein ehemaliges französisches, sondern bayerisches Regiment: „Die Original-Fahne der Kurfürstlichen Landsknechte hängt im Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt“, so Obrist und Vorstand Michael Freiherr von Gumppenberg. Die 18-Köpfige Gruppe wird neben Schaukämpfen auch ein komplettes Feldlager mit Küche und Pferdefuhrwerk in Sandizell aufbauen.

Die sechste Ausgabe des „Schlossmarkt Mediterrano“ will mit über 90 Ausstellern drei Tage lang in die Welt des Barock und Rokoko entführen. Neben venezianischen Gondelfahrten und kunstvollen Masken gibt es auch einen Abstecher nach Südtirol und Frankreich. Aktionen für Kinder und viele Stände mit kulinarischen Angeboten sollen die Veranstaltung abrunden, so Organisatorin Sabine Nötzel: „Wein, Weib und Gesang eben“. Abends wird das Wasserschloss beleuchtet, dazu sind Shows mit bengalischem Feuer geplant. Eintrittspreise sowie Programm und Infos findet man auf www.mediterrano-sandizell.de.