Glück in der Schule, das geht!

Ingolstadt (intv) Für viele Schüler ist es wohl unvorstellbar die Wörter „Schule“ und „Glück“ in Verbindung zu bringen. Doch die Tilly-Realschule und die Wirtschaftsschule Ingolstadt beweisen das genaue Gegenteil. Seit Schuljahresanfang läuft das Projekt „Lebensraum Schule im Glück“. Das mittlerweile 2. dieser Art. Die erste Halbzeit ist nun vorbei und alle Beteiligten können auf viele erfolgreiche Aktionen zurückblicken. Und die Schüler hat der Eifer gepackt, so dass auch im 2. Halbjahr wieder viel geboten ist. Wir waren auf der heutigen Pressekonferenz dabei.

Den Schülern ist die Begeisterung und Freude wirklich anzumerken, als sie von ihren individuellen Projekten erzählen. Mit viel Engagement sind sie beim Schülerradio oder Aktionen wie dem Weihnachtsbasar dabei. Und somit ist das Ziel des Projekts bereits erreicht: die Schule als positiven Ort sehen und sich dort wohlfühlen, „wenn man mit seinen Freunden in der Schule zusammen ist, dann ist das auch eine Art von Glück.“, erklären Nico Krusche und Lorenz Piecha. Die beiden engagieren sich für das Projekt „Schule im Glück“. Momentan arbeiten sie an einer Chillout-Area, in der ihre Mitschüler in der Pause mal ganz in Ruhe abschalten können.

Auch Julia Urbanietz und Annalena Braun sind bei dem Projekt dabei. Sie betreuen die 5. Klässler und stehen ihnen als Tutorinnen zur Seite, „die kennen sich ja am Anfang gar nicht aus. Wir wollen ihnen den Einstieg erleichtern. Bei uns gab’s das nocht nicht, darum kennen die Kleinen sich jetzt viel besser aus als wir anfangs.“

Ein soziales Engagement ist schließlich von Vorteil, auch für das spätere Berufsleben, weiß Projektleiterin Elke Böcker. Deshalb wurde allen Beteiligten zum Zwischenzeugnis auch eine Urkunde überreicht, „die Arbeitgeber schauen sicherlich mehr auf zusätzliche Aktionen, als auf die Zeugnisnoten.“ Und auch Schulleiter Elmar Tittes sieht das Projekt als großen Gewinn für die Schulen an, „man kann sehen, wie sie die Schüler auch außerhalb der Schule engagieren. Und Schule muss einfach mehr sein, als nur Mathe, Deutsch und Englisch.

Auch im 2. Halbjahr finden wieder viele soziale Aktionen statt. Immer im Mittelpunkt ist dabei das Thema Glück, denn das ist offensichtlich sogar in der Schule zu finden.