Glück im Unglück

Kinding (intv) Glück im Unglück hatte gestern Abend eine Familie, die auf der A9 bei Kinding unterwegs war. Weil wohl ein anderes Auto vor ihm auf die linke Spur wechseln wollte, musste ein 35-jähriger aus München stark bremsen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Ford, schleuderte nach links und überschlug sich anschliessend im Grünstreifen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Der Münchner, seine Beifahrerin und ein vierjähriger Junge konnten das Wrack unverletzt verlassen. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 €. Von dem Unfallverursacher, der die Spur gewechselt hatte, fehl jede Spur.