Gleich zwei Unfälle bei Langenbruck: Sechs Verletzte auf der A9

Langenbruck (intv) Samstag Mittag war vom Schnee zwar noch nichts zu sehen, trotzdem hat es auf der A9 gleich zwei Unfälle kurz hintereinander gegeben. Auf Höhe Langenbruck kam es auf der linken Spur erst zu einem Auffahrunfall wegen zu geringem Sicherheitsabstand. Ein 9-jähriges Kind und eine 36-jährige Frau wurden dabei leicht verletzt. Nur wenige Minuten später krachte es 50 Meter entfernt ebenfalls auf der linken Spur. Auch hier konnte ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf seinen Vordermann auf. Der Aufprall war so heftig, dass gleich vier Autos ineinander geschoben wurden. Vier Beteiligte kamen mit leichten Verletzungen davon. Der entstandene Schaden bei beiden Unfällen liegt bei 23.500 Euro.