Gleich mehrere Verkehrsunfälle am Wochenende

Denkendorf / Großmehring / Hepberg (intv) Am Wochenende ereigneten sich in der Region gleich mehrere, teils schwere Verkehrsunfälle.

Am Freitagnachmittag kam ein Tanklastzug bei Großmehring von der Straße ab. Der 61-jährige Fahrer verlor wegen einem Hustenanfall die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die Böschung. Der Lkw hatte gut 32.000 Liter Dieselöl in seinem Tank, der musste vor der Bergung erst leergepumpt werden. Da der Lkw nicht mehr fahrbereit war, zog sich die Bergung bis in die Nacht. Verletzt wurde niemand.

Am Samstagnachmittag dann der nächste Unfall. Diesmal auf der A9 bei der Rastanlage Köschinger Forst. Ein 60-jähriger Autofahrer krachte fast unbegremst in die dortige Tankstelle. Dabei prallte er gegen zwei stehene PKW und die Zapfsäule. Eine 27-jährige schwangere Frau wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und per Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht. Dem 60-jährigen Unfallverursacher wurde der Führerschein abgenommen, er roch nach Alkohol. Es entstand ein Gesamtschaden von knapp 100.000 Euro.

Etwas später am Samstagnachmittag wurden bei Denkendorf gleich drei Autofahrer schwer verletzt. Ein 24-Jähriger prallte in den PKW einer 55-Jährigen, die verkehrsbedingt anhalten musste. Durch den Aufprall wurde der 24-Jährige auf die Gegenspur geschleudert und stoß dort mit einem weiteren Auto zusammen. Alle drei Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Laut Augenzeugen war der Unfallverursacher wohl durch sein Handy abgelenkt.