Gewitterfront zieht über die Region

Ingolstadt (intv) Am Samstagabend ist eine Gewitterfront über die Region gezogen mit Sturmböen, Regen, teilweise mit Hagel. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Die Feuerwehr in Eichstätt hatte nicht nur mit großen Hagelkörnern zu kämpfen, bei denen sich ein Feuerwehrmann eine Platzwunde zugezogen hat. Eingeschlagene Fenster, abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume waren die Folgen des heftigen Unwetters. Ab 17 Uhr waren die Männer im Einsatz und mussten insgesamt sieben Mal ausrücken. Zwischen Adelschlag und Ochsenfeld fiel ein Baum auf das Auto eines älteren Ehepaars, das eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr befreit werden musste. Außerdem gab es zwei Fehlalarme – in einer Bank sowie in einem Baumarkt in Eichstätt. In Ingolstadt ging es etwas ruhiger zu, hier muste die Feuerwehr vier Mal ausrücken und Bäume sowie größere Äste entfernen. Und auch an Neuburg ist das Unwetter größtenteils vorbei gezogen, dort hat es lediglich etwas gestürmt.