Gewinn trotz widriger Umstände

Schrobenhausen (intv) Die unsichere Lage in Krisenregionen, so genannte Sondereffekte und ein harter Konkurrenzkampf im Spezialtiefbau-Geschäft – diese Faktoren beeinflussen die aktuelle Unternehmensbilanz der Bauer AG. Im vergangenen Jahr konnte der Schrobenhausener Spezialtiefbau-Konzern einen Gewinn von 15,7 Millionen Euro ausweisen, wie Vorstandsvorsitzender Thomas Bauer heute auf der Bilanzpressekonferenz in München erläuterte.

„Dies ist uns aber nur durch den Teilverkauf eines Unternehmens im Oman gelungen“, so Bauer. Insgesamt sei 2014 ein schwieriges Jahr für die weltweit tätige Unternehmensgruppe gewesen. „Die Lage in Russland und der Ukraine sowie Probleme im nahen Osten – einem international aufgestellten Unternehmen wie unserem macht das viel aus.“

Tätigkeit in über 50 Ländern

Derzeit stehen im Bereich Spezialtiefbau viele kleine und mittlere Projekte an: U-Bahn-Bau in Saudi-Arabien, Brückenbauten in Hongkong, Bahnstrecken im Spessart – dafür liefert Bauer die Gründungsarbeiten. Erfolge gibt es auch im Segment Maschinenbau, das derzeit rund 39% der Gesamtkonzernleistung ausmacht. Zwei Tiefbohranlagen vom Typ TBA 300/440 M1 und M2 werden bald nach Südamerika ausgeliefert. Ende 2014 konnte durch den Vertrag mit Saxon Energy die Entwicklung zweier Nachfolgemodelle besiegelt werden. „Durch die starke Konkurrenz aus China ist der Bau solcher Tiefbohrmaschinen, die auf Gas, Öl und Geothermie ausgelegt sind, sehr wichtig für uns“, sagt Thomas Bauer.

Während starke Schwankungen und unsichere Faktoren die internationale Branche verunsichern, sei die Situation im deutschen Baugewerbe wieder stabiler als vor ein paar Jahren, sagt Bauer, der zugleich Präsident des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie ist. „Viele Politiker haben erkannt, dass der Ausbau von Infrastruktur essentiell ist.“ Die Wachstumsraten bewegen sich zwischen einem und dreieinhalb Prozent.

Für das laufende Jahr strebt die Bauer Unternehmensgruppe einen Gewinn von 18 bis 23 Millionen Euro an. Die kompletten Zahlen der Bilanz 2014 sind auf der Bauer-Website zu finden.