Gewachst und geschliffen: Wie Ski und Snowboard jetzt wieder fahrtauglich werden

Pfaffenhofen (intv) Wachsen, Schleifen, Bürsten – und das im Akkord. Der Skiservice ist Charly Sedlmaiers Steckenpferd. Pro Saison gehen über 1.000 Bretter durch seine Hände. Aber zum Winterservice gehört nicht nur der Belag. Auch die Bindung sollte bei Kindern jedes Jahr und bei Erwachsenen spätestens alle zwei Jahre neu eingestellt werden. Für die richtige Einstellung sollte man auf jeden Fall zum Fachmann gehen. Wer handwerklich Geschick ist, kann die Kanten selbst bearbeiten und die Ski oder das Snowboard wachsen. Das nötige Equipment gibt es im Sport-Fachhandel.

Vor gewachsten Ski muss übrigens keiner Angst habe, wie Charly erklärt. Der Ski wird dadurch nicht schneller, aber er lässt sich leichter steuern und das spart Kraft. Für längeren Fahrspaß auf der Piste.