Geisenfelder Narren geben Gas

Geisenfeld (intv) Was in der eigenen Stadt passiert – das nehmen die Narren von Geisenfeld schon immer gern aufs Korn. Das macht den Rosenmontagsumzug dort auch zu einem besonderen Schmankerl für Faschingsfans. Am meisten Fantasie beweisen oft die Fußtruppen, die in originellen Kostümen durch die Straßen springen, statt oben auf dem Wagen die Flaschen zu schwingen. Das gehört aber wohl auch dazu beim großen Umzug an der Ilm. Vor allem die Jugend setzt hier lautstarke und hochprozentige Akzente. Im Fasching ist eben alles erlaubt. Die Frage ist nur wo. Denn die große Party nach dem Umzug fand diesmal nicht vor dem Rathaus statt.

Mit der Folge, dass dort viele Zuschauer sauer statt lustig wurden. Diejenigen, die sich zum Volksfestplatz bemüht hatten, sollen dort mit den Sichtverhältnissen auch nicht besonders zufrieden gewesen sein. Manchmal hört der Spaß eben auf – vor allem wenn Faschingsfunktionäre durchgreifen.