Geben und Nehmen: Kompromiss in Sachen Klärschlammtransport zur MVA

Ingolstadt (intv) Früher war vieles einfacher -. Klärschlamm etwa fand sich da durchaus mal als Dünger auf landwirtschaftlichen Flächen wieder. Doch die Zeiten sind vorbei. Die Verbrennung ist zwingend vorgeschrieben etwa in der Müllverbrennungsanlage Ingolstadt. Da sich die gesetzlichen Vorgaben ab 2029  verschärfen wollen sich jetzt fünf Landkreise so bald wie möglich  dort Verbrennungskapazitäten sichern.“Ja aber“ heißt es in Ingolstadt. Denn die thermische Verwertung von etwa 10000 Tonnen  nach neuestem Stand der Technik ist eine Sache, die notwendige Infrastruktur  für den Antransport durch den Stadteil Mailing eine andere. Geben und Nehmen lautete die Kompromißfindung in der Verbandsversammlung der MVA