Gas geben für den guten Zweck: Erster Staffellauf bei Audi

Ingolstadt (intv) Gas geben für den guten Zweck hieß es am Samstag für mehr als 1.400 Audianer in Ingolstadt. Da kam es allerdings mal ausnahmensweise nicht auf PS-Zahlen an, sondern auf die menschliche Power. Werksangehörige aus Neckarsulm, Belgien und Ungarn sind für den ersten Staffellauf nach Ingolstadt gekommen.

Egal ob Manager oder Bandarbeiter am Samstag trugen alle die selbe Dienstkleidung – naja fast. Ein Staffeltteam „eS fliegt“ hat sich etwas besonderes einfallen lassen und war als Superman-Flotte verkleidet. Für insgesamt 11 soziale Einrichtungen und Vereine, wie die Tafeln aus Ingolstadt und Umgebung, laufen die Werksangehörigen pro Staffelrunde mindestens 2 einhalb Kilometer, und das sogar durch die Produktionshallen. Pro Runde spendet das Unternehmen 5 Euro. Trotz der Negativschlagzeilen über den Dieselskandal und Co, wurde die Idee in der Firma positiv aufgenommen. „Die Online-Anmeldung war bereits nach wenigen Minuten ausgebucht“, so Felix Schwabe, organisationsleiter des „audi.staffellauf“. Nach 12 Stunden haben die 120 Staffelteams rund 70.000 Euro erlaufen. Ein Erfolgserlebnis, dass den Werksmitarbeitern bestimmt noch länger im Gedächtnis bleibt und hoffentlich die angespannte Stimmung im Werk für eine Weile vergessen lässt.