Gäste mit Schusswaffe bedroht

Rennertshofen (intv) Ein 53-jähriger Rennertshofener bedrohte am Freitagabend in zwei Gaststätten deren Besucher mit einer Waffe. Gegen 19 Uhr betrat er ein Wirtshaus im Ortsteil Mauern. Dort bedrohte er die anwesenden Gäste mit einer Pistole. Einem zufällig anwesender 56-jähriger Polizisten gelang es mit Hilfe weiterer Gäste, ihn zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Wie sich herausstellte, hatte der stark alkoholisierte Mann etwa 20 Minuten zuvor bereits in einer Wirtschaft in Rennertshofen einen 25-jährigen Gast, ebenfalls mit einer Schusswaffe, bedroht. Anschließend hatte er sich in sein Auto gesetzt, um nach Mauern zu fahren. Er kam jedoch von der Fahrbahn ab und blieb in einem Acker stecken, weshalb er den restlichen Weg zu Fuß gehen musste.

Bei der Waffe, mit welcher der 53-jährige die Gäste bedrohte, handelte es sich um eine Schreckschusswaffe. Jedoch führte er auch eine weitere Handfeuerwaffe und eine große Menge Munition mit sich, für die er keinen Waffenschein besitzt. Auch die Herkunft der Waffe ist unklar.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt stellte gegen ihn einen Haftantrag wegen Bedrohung, Verstößen gegen das Waffengesetz und Gefährdung des Straßenverkehrs. Der gegen ihn erlassene Haftbefehl wurde jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.