Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Ingolstadt (intv) Eine Fußgängerin ist am Freitagabend in Ingolstadt lebensgefährlich verletzt worden. Laut Zeugenaussagen wollte die 71-Jährige die Friedrich-Ebert-Straße bei Rotlicht überqueren. Eine 28-jährige Autofahrerin war gerade auf dieser Straße unterwegs und übersah die Fußgängerin beim Abbiegen. Sie erfasste diese frontal. Die Rentnerin wurde lebensgefährlich verletzt, sie zog sich mehrere Knochenbrüche und innere Verletzungen zu. Sie wurde in ein Ingolstädter Krankenhaus eingeliefert. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft hat ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet.