Fundstück aus dem zweiten Weltkrieg – Triebwerk einer Me 262 geborgen

Neuburg (intv)  Derzeit ist ein Kampfmittelräumdienst bei Neuburg im Einsatz, um einen Acker nahe des Flugplatzes des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74 nach gefährlichen Relikten des zweiten Weltkrieges abzusuchen. Vergangene Woche wurden die Spezialisten fündig – neben einer 250 Kilo schweren Fliegerbombe kamen auch 6 Splitterbomben ans Tageslicht. Bei der Absuche des Geländes tauchte auch ein besonderer Fund auf – das Triebwerk einer Messerschmitt Me 262. Das Flugzeug war der Erste, in großen Stückzahlen gebaute und einsatzbereite Düsenjäger der Militärgeschichte – Originalteile haben allerdings Seltenheitswert. Am Montag wurde das Triebwerk geborgen – gestern in eine Halle im Taktische Luftwaffengeschwader  74 untergebracht. Dort wird derzeit die militärhistorische Sammlung des Geschwaders aufbewahrt.