Fünf Tage ohne Handy

Ingolstadt (intv) Die Verzweiflung stand so manchem Schüler ins Gesicht geschrieben. Fünf Tage ohne Handy – für viele ein kleiner Weltuntergang. Nichts desto trotz haben sich heute rund 160 Schüler der Ingolstädter Tilly Realschule sowie der Wirtschaftsschule tapfer von ihrem wertvollsten Schatz getrennt. Sie nehmen an der freiwilligen Aktion „handyfrei – Ich bin dabei“ teil. Ziel ist es, die Jugendlichen für einen bewussten Umgang mit ihrem Mobiltelefon zu sensibilisieren. Die 160 Handys sind in den kommenden fünf Tagen in einem Tresor in der Raiffeisenbank verschlossen. Am Freitag bekommen die Schüler ihr Mobiltelefon dann wieder zurück.