Frontalzusammenstoß: 73-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle

Ingolstadt (intv) Auf der B300 ist es gestern am Spätnachmittag zu einem tödlichen Frontalzusammenstoß gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein 73-Jähriger in den Gegenverkehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Der aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen stammende 73-Jährige war mit seinem VW auf der B300 in Richtung Langenbruck unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden Audi kollidierte. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Unfallverursachers einen Abhang hinuntergeschleudert und kam im Grün zum Stehen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes starb der 73-Jährige noch an der Unfallstelle. Das Ehepaar im entgegenkommenden Audi wurde durch den Frontalzusammenstoß schwer verletzt. Sie wurden in die Kliniken in Ingolstadt und Schrobenhausen gebracht. Gutachter rekonstruieren nun den genauen Unfallhergang. Die B300 war für circa drei Stunden komplett gesperrt.