Frieden GEHT – auch in der Region

Schrobenhausen (intv) Macht, Reichtum und Hass sind Antreiber. Testosteron mag auch eine Rolle spielen, denn die großen Kriegsführer waren und sind überwiegend Männer. In der historisch belegten Menschheitsgeschichte musste jeder dreißigste Erdenbürger sein Leben durch kriegerische Handlungen lassen. Jede noch so kleine Friedensbewegung ist von fundamentaler Bedeutung – wie heute in Schrobenhausen.

Über Stock und Stein um des Friedens willen – von Schrobenhausen nach Sandizell. Frieden geht, hier in diesem Fall buchstäblich. Man wolle sich und dadurch was bewegen für den Frieden und gegen Rüstungsexport. Mehr als 70 Teilnehmer spazierten friedlich von A nach B – mitsamt Symbolik und Mahnwache vor dem Werktor eines großen deutschen Rüstungsunternehmens mit Sitz in Schrobenhausen. Deutschland ist einer der größten Waffenexporteure der Welt. Die Friedensbewegung der Region 10 will die Öffentlichkeit sensibilisieren – zum zweiten Mal bereits in dieser Form.