Freilichttheater Schiltberg: Hörzhausener Ehepaar führt Regie

Schiltberg (intv) In Schiltberg ist wieder die Theatersaison eingeläutet. Alle drei Jahre führt der Hofberg-Freilichttheater Schiltberg e.V. in traumhafter Naturkulisse ein klassisches Stück auf. In diesem Jahr hat sich die Truppe für Shakespeares „Die lustigen Weiber von Windsor“ entschieden. Regie führt bei der Komödie das Ehepaar Kriss aus Hörzhausen. Hans, der seit einem Unfall auf den Rollstuhl angewiesen ist, und seine Frau Afra mussten schon vor Probenbeginn viel Zeit in das Stück investieren. Es galt das Werk den Bühnen- und Schauspielverhältnissen anzupassen. So wurden einige Männerrollen in Frauenrollen umgeschrieben und zusätzliche weibliche Figuren eingefügt. Neben der großen Anzahl an Mitwirkenden, das Ensemble besteht aus 54 Laiendarstellern, war ein Grund dafür, dass im Originalstück nur vier Frauen vorkommen. „Dafür dass das Stück die lustigen Weiber von Windsor heißt, war uns das zu wenig weibliches Personal!“, erklärte Afra Kriss gegenüber intv. Seit April haben die Mitglieder des Theatervereins auf der Freilichtbühne bis zu vier Mal die Woche geprobt. Zudem sind sie selbst für Maske, Kostüm und Requisiten zuständig. Ein Aufwand der sich lohnt. Die meisten der Zuschauer waren schon einmal bei einer Aufführung in Schiltberg und kommen immer wieder gerne dorthin zurück.

Die Aufführungen finden noch bis einschließlich 18. Juli jeden Freitag und Samstag um 21 Uhr statt. Im Juli gibt es Mittwochs zusätzliche Aufführungen. Karten bekommen Sie im Internet unter www.muenchenticket.de. Restkarten gibt es an der Abendkasse.