Freie Fahrt auf der Datenautobahn

Hohenwart (intv) Wenn der Schulbus am Büro vorbei fährt, sinkt in der Firma die Übertragungsleistung im Internet. Denn mit ihren vielen Smartphones beansprucht die Jugend einen großen Teil der Kapazitäten bei der Funkverbindung. Mit dieser witzigen  Aussage machte der Breitbandmanager vom Vermessungsamt Ingolstadt seinen Zuhörern klar, was es heißt, Internetverbindungen auf dem Land zu optimieren. Eingeladen hatte ihn die Industrie- und Handelskammmer, genauer das für Ingolstadt und Pfaffenhofen zuständige IHK Gremium. Das ist schon lange auf einer Art Tournee unterwegs und trifft sich jedesmal an anderen Firmenstandorten in der Region. Am Donnerstag Abend war dies die Spedition Amenda in Hohenwart. Auch sie ist auf den staufreien Datenhighway im Internet angewiesen. Denn dort werden die Frachtpapiere ausgetauscht, die man braucht, um Waren zwischen Italien, Österreich, Frankreich, Spanien und den Beneluxländern zu transportieren.