Franziska-Prozess: Mithäftling des Angeklagten sagt aus

Ingolstadt (intv) Prozessfortsetzung um die ermordete Franziska aus Möckenlohe. Vor dem Landgericht hat heute ein Zeuge ausgesagt, der sich mit dem angeklagten Stefan B. in der JVA Kaisheim eine Zelle geteilt hat. Dort hätten sie sich auch über ein 13-jähriges Mädchen namens Jessica unterhalten, mit der der Angeklagte ein sexuelles Verhältnis hatte. Außerdem haben die Vorsitzenden den Tattag noch einmal von verschiedenen Perspektiven beleuchtet. So gab ein Ehepaar aus Egweil an, am 15. Februar von Möckenlohe Richtung Nassenfels unterwegs gewesen zu sein, als ihnen das Auto des Angeklagten auf dem Radweg aufgefallen ist. Der grüne Toyota sei parallel zur Fahrbahn gestanden – kurz danach muss Stefan B. die kleine Franzi wohl genau an dieser Stelle mit ihrem Fahrrad abgefangen haben. Nur einige Tage vor der Tat ist das Auto von Stefan B. weiteren Zeugen aus Nassenfels aufgefallen – vor allem aufgrund der lauten Musik und der aggressiven Fahrweise. Die Verhandlung wird am Montag fortgesetzt.