Folgenschwerer Unfall auf der A9 bei Denkendorf

Denkendorf (intv) Heute Vormittag hat sich ein folgenschwerer Unfall auf der A9 zwischen der Ab- und Auffahrt bei Denkendorf ereignet.
Vier Autos und ein 7,5-Tonner waren beteiligt.

Aus diesem Autowrack konnte ein 31-jähriger Kölner mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen geborgen werden.
Mit wohl zu hoher Geschwindigkeit war er gestern Vormittag auf der A9 Richtung München unterwegs. In einer Kurve verlor er die Kontrolle und touchierte den Wagen eines 33-Jährigen aus dem Landkreis Weißenburg- Gunzenhausen auf dem mittleren Fahrstreifen. Der wiederrum lenkte nach rechts und prallte mit einem LKW zusammen. Auch der Lastwagenfahrer verlor die Kontrolle und schleuderte über alle Fahrstreifen in die Mittelleitplanke. Ein 56-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf LKW und Leitplanke auf. Insgesamt vier Verletzte wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. die A9 war für Stunden komplett gesperrt.