Flugtaxis und Wildtierverbot: Stadtrat entscheidet

Ingolstadt (intv) Der bekannte Circus Krone will ab kommendem Jahr sein Zelt jährlich auf dem Ingolstädter Volksfestplatz aufschlagen. Das erhitzt die Gemüter. Mancher Stadtrat sieht einen Gewinn für die Stadt. Tierschützer mahnen die schlechten Bedingungen für Wildtiere in einem Zirkus an. Sie demonstrierten im Vorfeld der heutigen Stadtratssitzung gegen den Circus. Mit Spannung wurde die Debatte im Stadtrat erwartet. Eine moralische Frage an die Politiker.

Es geht um Elefanten, Löwen und andere Wildtiere, die fester Bestandteil des Programms des Circus Krone sind. Der will in Zukunft jedes Jahr Station auf dem Ingolstädter Volksfestplatz machen. Im Vorfeld sah es so aus, dass sich der Stadtrat für den Circus entscheidet. Tierschützer demonistrierten deshalb vor der Sitzung auf dem Rathausplatz:

Die Grünen kämpfen im Stadtrat nicht nur gegen den Circus Krone. Sie wollen allgemein keine Zirkusse mit Wildtieren auf kommunaler Fläche haben. Sie haben einen entsprechenden Antrag zur Abstimmung eingereicht.

Der Veranstaltungsausschuss hatte das Thema Circus Krone Anfang Juli intensiv diskutiert. Die CSU sprach sich damals fast geschlossen dafür aus, dass der Circus nach Ingolstadt kommen darf. Das muss für die Abstimmung im Stadtrat allerdings nichts heißen. In der CSU-Fraktion soll jeder selbst entscheiden, wie er abstimmt. Es ist eine moralische Frage. Und am Ende stimmte die Mehrheit gegen den Circus – ein durchaus überraschendes Ergebnis.

Auch in Punkto „Flugtaxis“ gab es eine Entscheidung: da hat sich der Stadtrat für eine Initiative der Stadt zur Urban Air Mobility ausgesprochen.