Fluglärm und Anwohner

Neuburg-Sehensand (intv) Startende Jets der Luftwaffe gehören seit Jahrzehnten zur Geräuschkulisse rund um den Bundeswehr Flugplatz Neuburg-Zell. Zählte man Anfang der 1970ger Jahre noch zwischen 13 und 14 000 Starts im Jahr, ging es seit der Umstellung auf den Eurofighter dagegen vergleichbar ruhig zur Sache – sank die Zahl der Starts 2011 auf einen Tiefststand von 1500. Diese relativ ruhigen Zeiten für die Bürger Neuburgs dürften in Zukunft wieder vorbei sein, schon den Sommer über nahm der Flugbetrieb zu, damit auch der Fluglärm.

Über das Thema diskutierte der Kommodere des Geschwaders jetzt zum ersten Mal mit Bürgern des Neuburger Ortsteils Sehensand.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar