Flüchtlingskinder dürfen wieder zur Schule

Manching/Ingolstadt (intv) Sechs Flüchtlingskinder aus dem Transitzentrum in Oberstimm dürfen seit heute per Gerichtsbeschluss eine Schule in Ingolstadt besuchen. Das Verwaltungsgericht München hat mit seinem Urteil ein Verbot des Freistaats gekippt. Die Kinder stammen aus dem Kosovo und wohnen bereits seit zwei Jahren im Tansitzentrum und hatten bereits zuvor eine Regelschule besucht. Im Transitzentrum gibt es nur jahrgangsübergreifenden Unterricht, hauptsächlich um Deutsch zu lernen. Das brauchen die sechs Kinder nicht. Flüchtlinge in Transitzentren sollen eigentlich nur vorübergehend bleiben. Sie sind bereits abgelehnt oder haben nur wenig Aussicht in Deutschland zu bleiben.