Floßfahrer gehen baden: Großeinsatz auf der Donau bei Neuburg

Neuburg/Bittenbrunn (intv) Ein Trupp vo 15 Männer wollten gestern gemütlich auf der Donau von Marxheim nach Neuburg fahren, doch ihr feuchtfröhlicher Junggesellenabschied auf einem Floss endete im nasskalten Fluss. Ein Ast im Wasser brachte das Gefährt der Männer nahe dem Ufer zum kentern, alle Mann landeten in der Donau. Aus  der Gaudi wurde mit einem Schlag ein gefährliches Unterfangen – zur Rettung der Schiffbrüchigen rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften aus. Zu Land, zu Wasser und aus der Luft versuchten an die 80 Männer und Frauen  die Havaristen zu bergen. Mit Erfolg: Alle Floßfahrer konnten gerettet werden, das unfreiwillige Bad ging glimplich aus. Verletzt wurde niemand.