Fliegerfest in Eichstätt: Strahlende Luftakrobaten

Eichstätt (intv) Gestern und heute haben sich in Eichstätt alle Blicke gen Himmel gerichtet.

Der Fliegerclub Eichstätt hat zum traditionellen Fliegerfest geladen. Die Akrobaten der Lüfte strahlten mit der Sonne um die Wette und stellten bei klarer Sicht und bestem Flugwetter ihr Kunstflugkönnen unter Beweis. Zahlreiche Besucher verfolgen die Kunstflüge gespickt mit Schrauben, Trudeln und waghalsigen Sturzflügen in der Luft. Unter anderem fliegt Florian Bergér mit seinem 600 kg schweren Motorflugzeug Xtra 330 SC. Der Berufspilot, der auch bei der Weltmeisterschaft im französischen Chateauroux mit Platz 27 bester Deutscher wurde, hat noch viel vor diesen Sommer: „Ich werde wieder beim Red Bull Air Race an den Start gehen in Budapest im Juli. Und dann trainier ich noch für die Deutsche Meisterschaft und die Europameisterschaft.“

Seit mittlerweile 40 Jahren wird das Fliegerfest alljährlich abgehalten. Den Fliegerclub Eichstätt gibt es übrigens schon seit 1951. Von Segelflug über den Ultraleichtschein bis hin zum Motorseglerschein kann im Verein alles erlernt werden.

Beim Fliegerfest dürfen auch Besucher mit ins Cockpit und sogar mit abheben. Wer weiß, vielleicht hat der ein oder andere ja nach diesem Wochenende ein neues Hobby für sich entdeckt.