Festakt: 60 Jahre THW

Ingolstadt (intv) Sie helfen bei schweren Unfällen, Hochwasser und anderen Katastrophe.  Seit 60 Jahren sind die Ehrenamtlichen des THW Ingolstadt unermüdlich im Einsatz. Dieses Jubiläum haben die Männer in blau am Sonntag gebührend gefeiert. Zunächst ging es in einem Festzug zum Münster. Der Tross wurde von einem  DKW F93-Cabrio angeführt. Während des Festgottesdienstes wurde auch die Vereinsfahne der THWler gesegnet. Erstmals hatte sich der Verein eine Fahne gegönnt, gesponsort vom Förderverein des THW.

Der eigentliche Festakt fand dann im THW-Haus an der Marie-Curie-Straße statt. Rainer Straszewski blickte auf die Meilensteine in der Geschichte des THW Ingolstadt zurück. Vor allem der erste Auslandseinsatz im ehemaligen Jugoslawien sei, so der Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit, bei den älteren Kameraden noch in Erinnerung.

Auch der letzte Großeinsatz liegt erst wenige Wochen zurück. Beim Hochwasser in Deggendorf waren die Männer in blau acht Tage vor Ort, um Sandsäcke zu schleppen, Dämme zu bauen und Wasser ab zu pumpen. Insgesamt bringen es die Mitglieder seit Gründung des Ortsverbandes auf mehr als eine Million Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Dafür dankten ihnen gestern auch Bürgermeister Albert Wittmann und Ministerin Christine Haderthauer.