Fest des Lebens, Fest des Glaubens

Ingolstadt (intv) Es ist das Fest des Lebens, des Glaubens, der Hoffnung. Ostern ist für viele Christen der wichtigste Feiertag des Jahres. Der christlichen Überlieferung nach stand Jesus am dritten Tag nach seiner Kreuzigung von den Toten wieder auf. Das Wunder der Auferstehung – für die Christen zentraler Glaubensinhalt. Pfarrer Erich Schredl machte seinen Gläubigen aber deutlich, dass die Bedeutung des Osterfestes viel weiter geht: „Ostern ist der wichtigste Grund dafür, dass es überhaupt eine Hoffnung gibt. Denn das Böse ist besiegt, der Tod ist besiegt, als Christ kann ich also mit einer großen Gelassenheit das Leben bestehen.“ Jesus habe mit seinem Tod den Kreislauf des Bösen durchbrochen. Das Osterfest bedeute deshalb Schöpfung und Neuschöpfung, ein Beweis für das ewige Leben. Viele Gläubige haben heute ihre Speisen segnen lassen – ein typisches christliches Brauchtum – genau wie die Segnung des Taufwassers an Ostern. Ein Osterbrauch, der nicht neu ist und vor allem bei den Kindern beliebt ist: Das Ostereiersuchen. Und so kam es, dass nach der Predigt die ein oder andere süße Überraschung auf die Kleinen wartete.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar