Ferienpasskinder erkunden das Ingolstädter Tierheim

Ingolstadt (ntv) Jeden Dienstag in den Sommerferien dürfen sich die Hunde und Katzen im Ingolstädter Tierheim über ganz besonderen Besuch freuen. Der Ferienpass des Stadtjugendrings bietet dort Führungen für Kinder an. So auch gestern. Hortense Leimeister führte um 15 Uhr wieder eine Gruppe junger Tierliebhaber durch das Gelände. Begonnen wurde bei den Hunden, die leider nicht durch das Gitter gestreichelt werden durften. Aber ein besonders lieber Rüde durfte mit den Kindern spielen. Weiter ging es ins Katzenhaus, wo beinahe jeder Bewohner gestreichelt und gekuschelt werden durfte. Im Kleintierhaus bekamen die Kinder neben Hasen und Meerschweinchen auch seltenere Tiere, wie Bartagamen und Frettchen zu sehen. Am Ende hatte jedes Kind sein ganz eigenes Lieblingstier gefunden. Ziel der Führung war es aber nicht, dass die Kinder die Tiere haben wollen, sondern dass sie sehen wie gut es diesen im Tierheim geht. Mitleid brauchen die Hunde, Katzen und Kleintiere dort keines, denn jedes von ihnen wird früher oder später ein neues Herrchen finden. Und bis es so weit ist kümmern sich die Mitarbeiter des Ingolstädter Tierschutzvereins liebevoll um sie.