Feldkirchner Tor wird ausgebaut

Ingolstadt (intv) An Stadttoren war im mittelalterlerlichen Ingolstadt kein Mangel. Nur die drekte Anbindung nach Osten fehlte. Kurzerhand machte im späten 14. Jahrhundert der amtierende Herzog den Weg frei.  Das Feldkirchner Tor in seiner Schlossanlage eröffnete den direkten Handelsweg mit der Reichsstadt Regensburg. Die Blütezeit währte nur wenige Jahrzehnte.  Lange Zeit war das Bauwerk in Vergessenheit, jetzt wird es ertüchtigt , denn nächstes Jahr feiert das Feldkirchner Tor den 650. Geburtstag.