Feiertagsgesetz schützt „stille Tage“

Eichstätt (intv) Das Landratsamt weist darauf hin, dass an bestimmten Sonn- und Feiertagen öffentliche Veranstaltungen zur Unterhaltung nicht erlaubt sind.
Dazu zählen unter anderem Tanzveranstaltungen, Betrieb von Spielhallen, Pop-Konzerte, Zirkusveranstaltungen, Volksfeste, Theatervorführungen und Preis-Kartenturniere.

Die sogenannten „stillen Tage“, an denen das Gesetz von 2:00 Uhr bis 24:00 Uhr gilt, sind:

1.November 2017 Allerheiligen,

19.November 2017 Volkstrauertag,

22.November 2017 Buß- und Bettag,

26.November 2017 Totensonntag.

Am 24.12.2017, dem Heiligen Abend gilt das selbe, dann von 14:00 Uhr bis 24:00 Uhr.