Feierlichkeiten zu 1.200 Jahre Wolnzach

Wolnzach (intv) „Historia Episcoporum frisengensium Codice diplomatico.“ So heißt das Originaldokument, in dem die Marktgemeinde Wolnzach zum allerersten mal erwähnt wird. Die Urkunde bezeugt eine Schenkung eines Pietto zu Wolamotesaha an den Bischof Hitto von Freising für seinen Dom. Das Papier ist nicht weniger als 1200 Jahre alt – und es soll in alle Ewigkeit wirken. Dies und weitere Einzelheiten sind beim feierlichen Eröffnungsball für das Jubiläumsjahr in Wolnzach bekannt geworden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar