FCI: Weichenstellung bei Mitgliederversammlung

Ingolstadt (intv) Sportlich steckt der FC Ingolstadt 04 mit sieben Punkten aus zehn Spielen in der Krise. Und auch die gestrige Mitgliederversammlung passte irgendwie zur derzeitigen Gesamtsituation der Schanzer. Bei den Neuwahlen des Vorstandes stand anders als ursprünglich gedacht ein weiterer Kandidat auf der Agenda. Matthias Fischer aus Nördlingen wurde als Vorstandskandidat vorgeschlagen. Der 27-jährige Wirtschaftswissenschaftler forderte mehr Mitspracherecht für die Fans und trat bei den Wahlen gegen das bisherige Trio Peter Jackwerth, Martin Wagener und Andreas Schleef um drei freie Plätze an. 198 Mitglieder gaben ihre Stimme ab. Dabei wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt. Peter Jackwerth erhielt 157 Stimmen, Martin Wagener 132, Andreas Schleef 117. Matthias Fischer scheiterte mit 81 Stimmen.