FCI: Teuer erkauftes Unentschieden gegen Düsseldorf

Ingosltadt (intv) Die Vorzeichen für das Spitzenspiel in der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FC Ingolstadt 04 hätten nicht besser sein können. Zweiter gegen Erster, beste Offensive gegen beste Defensive. Der FCI schon mit fünf Zählern Vorsprung, Düsseldorf benötigte also einen Sieg. Am Ende einigten sich beide Mannschaften auf ein 0:0-Remis. Für die Schanzer war es aber ein teuer erkauftes Unentschieden. Danny da Costa musste den Platz bereits in der 8. Spielminute verlassen. Der 21-Jährige zog sich nach einem Zusammenstoß mit Lukas Schmitz einen offenen Unterschenkelbruch zu. Nach Stefan Lex, der sich beim letzten Heimspiel gegen den FC Heidenheim eine Teilruptur der vorderen Syndesmose zuzog, ist da Costa nun schon der zweite Stammspieler, der ein Loch in Hasenhüttls Erfolgs-Kader reißt.