FCI: Schwächste Defensive gegen schwächste Offensive

Ingolstadt (intv) Die schwächste Defensive der Liga empfängt die schwächste Offensive. Oder anders gesagt: Der VfB Stuttgart empfängt den FC Ingolstadt 04. 19 Gegentore haben die Schwaben nach acht Spieltagen zu verbuchen. Mit nur vier Punkten stehen sie momentan auf dem letzten Tabellenplatz. Der FC Ingolstadt mit sechs Toren aus acht Spielen ganze zwölf Ränge weiter oben – auf Platz sechs. Manch einer sieht den FC Ingolstadt am Sonntag zum ersten Mal in der Favoritenrolle. Eine Einschätzung die FCI-Chefcoach Ralph Hasenhüttl nicht teilt. „Ich glaube, wer sich bisschen im Fußball auskennt, weiß mittlerweile, dass Tabellenmomentaufnahmen relativ wenig über Möglichkeiten und Qualitäten aussagen. Wir werden immer der Underdog bleiben in dem Jahr, wir sind der Aufsteiger.“

Aber ein Aufsteiger, der sich auf keinen Fall verstecken muss. Drei Siege und vier Partien ohne Niederlage – davon kann der VfB Stuttgart momentan nur träumen. Sechs Niederlagen, ein Sieg und einmal Unentschieden. So die Bilanz der Schwaben. Im eigenen Stadion haben sie in dieser Saison noch nie gewonnen.