FCI: Schanzer meistern Test gegen Heidenheim

Heidenheim (intv) Für den FC Ingolstadt gab es gestern Abend ein Wiedersehen mit Ex-Zweitligakonkurrent Heidenheim. Chefcoach Ralph Hasenhüttl und seine Mannschaft nutzten die Länderspielpause für ein Testspiel gegen die Baden-Württemberger. Rund 600 Zuschauer verfolgten die Partie in der Voith-Arena. Das SPiel von Beginn an von beiden Mannschaften hart umkämpft, Torchancen waren aber erst einmal Mangelware. Bis zur 30. Minute. Ronny Philp bedient Dominik Widemann mit einer perfekten Flanke – die Führung für Heidenheim (1:0). Zehn Minuten später startet Ingolstadt den nächsten Angriff, nach einem Foul im Strafraum entscheidet der Schiedsrichter Elfmeter. Almog Cohen  verwandelt souverän (1:1, 40.).  Die Schanzer wollten die Führung jetzt unbedingt, doch die gab es in Spielhälfte zwei erstmal wieder für die Heidenheimer. Der Torschütze: Felix Schröter. (2:1; 50.). Doch schon wie in halbzeit eins folgte der Ausgleich durch die Ingolstädter prompt. Tomas Pekhart erzielt in der 60. Minute das 2:2. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl ab diesem Zeitpunkt eindeutig die dominantere Mannschaft. Knapp 15 Minuten bleiben noch zu spielen, als Moritz Hartmann eine Ecke von Pascal Groß in das 2:3 verwandelt. Die endgültige Entscheidung fiel in der 80. Minute. Moritz Ahrtmann wird erneut von Pascal Groß bedient – 2:4 der Endstand in der Voith Arena.