FCI: Rückschlag gegen den Karlsruher SC

Ingolstadt (intv) Der Aufstiegskampf in der zweiten Fußballbundesliga ist hart und alles andere als ein gemütlicher Spaziergang. Das bekam der FC Ingolstadt 04 gestern Nachmittag am eigenen Leib zu spüren. Im Spitzenspiel gegen Verfolger Karlsruhe musste das Team von FCI-Chefcoach Ralph Hasenhüttl eine bittere Niederlage einstecken und den Rasen im Audi-Sportpark, trotz starker Leistung, ohne Punkte verlassen.

Trotz vieler Chancen auf Seiten der Ingolstädter gehörte der erste Treffer den Gästen (Daniel Gordon, 33.). Mit dem Pausenpfiff gelang den Schanzern durch Moritz Hartmann dann aber doch noch der Ausgleich (45.).

In Spielabschnitt zwei war also wieder alles offen, doch den Hausherren gelang es nicht ihre Chancen zu nutzen. Ganz anders die Gäste. Rouwen Hennings bescherte Karlsruhe mit einem Doppelschlag den Sieg (82./94.).

Der KSC hat somit nur noch zwei Zähler Rückstand auf Tabellenplatz zwei. Für den FC Ingolstadt 04 wird es mit nur noch drei Zählern Vorsprung langsam aber sicher eng im Aufstiegskampf.