FCI: Punkteteilung beim KSC

Karlsruhe/Ingolstadt (intv) Der FC Ingolstadt 04 ist mit einem Zähler in das Jahr 2014 gestartet. Beim Karlsruher SC sicherte sich die Hasenhüttl-Elf heute Nachmittag ein 1:1-Unentschieden. Das einzige Ingolstädter Tor erzielte Moritz Hartmann zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff.

Trainer Ralph Hasenhüttl hatte seine Ankündigung wahr gemacht und die Startelf gleich auf fünf Positionen verändert. Konstantin Engel, Marvin Matip, Almog Cohen, Collin Quaner und Karl-Heinz Lappe verdrängten Andre Mijatovic, Danny da Costa, Alfredo Morales und Philipp Hofmann auf die Bank. Ralph Gunesch fehlte wegen einer Sehnenreizung im Knie. In einer von Taktik geprägten Partie ging der KSC nach 19 Spielminuten durch Koen van der Biezen in Führung, Moritz Hartmann glich vor der Pause aus.

Mehr als ein Zähler sollte an diesem Nachmittag nicht drin sein. Die Schanzer bleiben nach diesem Spiel mit 22 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Das ist aber kein dickes Polster, denn auch der Tabellenvorletzte Dynamo Dresden hat 22 Punkte auf dem Konto. Der Abstiegskampf ist und bleibt eine spannende Angelegenheit.

Das nächste Spiel des FCI ist am Freitag um 18:30 Uhr. Dann gastiert der TSV 1860 München im Audi Sportpark. Fehlen werden Ralph Hasenhüttl dabei definitiv Innenverteidiger Roger, der gegen den KSC seine 5. Gelbe Karte kassierte und Almog Cohen, der in der Nachspielzeit wegen einer Tätlichkeit die rote Karte sah.