FCI geht mit Niederlage in die Winterpause

Ingolstadt (intv) Der FC Ingolstadt beendet seine erste Hinrunde in der Fußballbundesliga mit einer Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen. Am Samstagnachmittag mussten sich die Schanzer mit 0:1 geschlagen geben. Damit steht Ingolstadt über die Winterpause mit 20 Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

Gegen Leverkusen waren die Schanzer lange Zeit die bessere und engagiertere Mannschaft. Jedoch gelang bei den wenigen klären Chancen kein Treffer. Die Gäste kamen besser aus der Kabine zurück und erzielten in der 73. Minute das 0:1 durch Chicharito. Den Ingolstädtern fehlte in der Folge die Durchschlagskraft in der Spitze. Am Ergebnis von 0:1 könnten sie nichts mehr ändern.

Die aus Sicht des FC Ingolstadt 04 unglückliche Niederlage beendet insgesamt eine aber überraschend erfolgreiche Hinserie, in der die Schanzer den Abstand zu den Abstiegsrängen konstant halten konnten.