FCI: Erfolgreicher Test

Ingolstadt (intv) Mit insgesamt vier Testspielen bereitet sich der FC Ingolstadt 04 auf den Bundesligaauftakt am 23. Januar vor. Nach einem Unentschieden bei Zweitligist Aalen, empfingen die Schanzer gestern die SG Sonnenhof Großaspach. Rund 300 Zuschauer ließen sich diese Partie nicht entgehen und sahen einen FC Ingolstadt der heiß war auf Tore. Von Anfang an wurden die Gäste aus Baden-Württemberg mit enorm viel Druck konfrontiert. 11. Spielminute. Der Ball kommt zu Maurice Multhaup und der 19-jährige Ex-Schalker reagiert genau richtig. Das ist das 1:0. Schon in Aalen war das Potential des jungen Bundesligaprofis deutlich erkennbar und wenn er so weitermacht, wird er in Zukunft wohl öfter auf dem Rasen stehen.

Sieben Minuten später. Wieder Maurice Multhaup. Der gibt ab an Pascal Groß und als gäbe es nichts einfacheres bringt der den Ball ohne Probleme an SG-Torhüter Christopher Gäng vorbei.

Die Baden-Württemberger versuchten in der Folge alles um den Spieß endlich umzudrehen. Doch wieder waren es die Ingolstädter, die den Ball über die Linie brachten. Elias Kachunga mit dem 3:0 nach 21 Minuten. Nachdem der 23-Jährige zwölf Minuten vor Schluss erneut einnetzte ging es für den FC Ingolstadt 04 mit einem deutlichen 4:0 in die Halbzeitpause.

FCI-Cheftrainer Ralph Hasenhüttl schickte in Spielhälfte zwei eine komplett neue Mannschaft aufs Feld. Es dauerte eine Weile bis die „neue Elf“ ins Spiel fand – zur Freude für die SG Sonnenhof Großaspach. Die Sportgemeinschaft nutzte die anfängliche Unsicherheit der Schanzer und verkürzte knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff auf 4:1.

Schon kurz darauf waren die Schanzer wieder die dominantere Mannschaft. Mit dem Tore schießen wollte es aber nicht so richtig klappen. Bis zur 75. Minute. Timo Röttger bringt Alfredo Morales im Strafraum zum Fall – Elfmeter. Und den verwandelt Moritz Hartmann alias „Der Bomber“ ohne Probleme. Als wäre das noch nicht genug gewesen setzte Lukas Hinterseer fünf Minuten vor Schluss noch einen drauf. 6:1 nach 90 Minuten. Der zweite Test hätte für die Schanzer nicht besser laufen können.

Schon am Mittwoch wartet der nächste Gegner auf Ralph Hasenhüttl und seine Jungs. Um 15:30 Uhr empfängt der FC Ingolstadt den Karlsruher SC.