FCI: Die Wölfe kommen

Ingolstadt (intv) Die Länderspielpause ist zu Ende, jetzt geht es für den FC Ingolstadt 04 wieder um Ligapunkte. Morgen empfangen die Schanzer im Audi Sportpark einen echten Hochkaräter. Champions League Teilnehmer VfL Wolfsburg ist zu Gast. Sechs Punkte aus drei Spielen – so die bisherige Bundesliga-Bilanz der Schanzer. Morgen soll mindestens ein weiterer dazu kommen. Keine leichte Aufgabe. „Das ist eine Mannschaft, die um die Deutsche Meisterschaft spielt, die natürlich andere Ansprüche an sich hat als wir, was den Endrang in der Tabelle angeht und ja es wird für uns ein ähnlich interessantes Spiel werden wie gegen Dortmund“, erklärt der Cheftrainer. Das Endergebnis soll aber dieses mal anders aussehen. Nach den beiden Auswärtssiegen in Mainz und Augsburg wollen die Schanzer auch endlich im eigenen Stadion Erfolge feiern. Personell ist Hasenhüttl mehr als gut aufgestellt. Konstantin Engel und Robert Bauer haben ihre Verletzungen auskuriert und sind schon seit Anfang der Woche wieder mitten im Training. Einzig und allein Verteidiger Danilo Soares fällt bis auf weiteres aus. In der offiziellen Pressekonferenz gestern Nachmittag hat Hasenhüttl auch verraten, wer sich das Torwarttrikot überstreifen darf. „Es wird Rambo im Tor stehen, da kann ich mich jetzt schon festlegen. Rambo hat nicht gespielt bei der Nationalmannschft, Orjan hat zwei Spiele gemacht und deswegen spielt Rambo dieses Mal wieder. Nicht nur deswegen, vor allem deswegen, weil er ein guter Torhüter ist, ich glaube das ist das Wichtigste“, so Hasenhüttl.

Die Reaktionen zum Spiel gegen den VfL Wolfsburg sehen Sie am Sonntag ab 18 Uhr in der teleschau und am Montag um 18.30 Uhr in sportpanorama.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar