FCI: Bittere Niederlage gegen Paderborn

Ingolstadt (intv) Die Chancenverwertung bleibt das große Manko des FC Ingolstadt 04. Die Hasenhüttl-Elf verlor gestern Abend das Heimspiel gegen den SC Paderborn relativ unnötig mit 1:2.

Der Start war relativ vielversprechend: Alfredo Morales jubelte schon nach fünf Spielminuten über sein erstes Saisontor. Doch Roger (8.), Hartmann (32.) und Caiuby (35.) verpassten es, das 2:0 nachzulegen. Der Aufstiegsaspirant aus Paderborn kam schließlich mit der ersten Chance ins Spiel zurück: Marvin Bakalorz nutzte in der 36. Minute eine Unachtsamkeit in der FCI-Defensive zum 1:1-Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit sorgten beide Teams für Gefahr. In der 81. Minute aber nutzten die Gäste ein Geschenk der Ingolstädter: Danilo Soares legte den Ball im Strafraum unglücklich zu Elias Kachunga und der traf zum 2:1-Endstand.

Für die Schanzer war es die zweite Niederlage im Jahr 2014. Der Klassenerhalt ist damit nach wie vor noch nicht gesichert. Das nächste Spiel ist am Ostersonntag beim VfR Aalen.