FC Ingolstadt weiter auf Rekordjagd

Ingolstadt (intv) Eine Länderspielpause als Tabellenführer – keine Frage, der FC Ingolstadt hat schon härtere Zeiten in der Zweiten Bundesliga hinter sich. Und nach gut einem Jahr Amtszeit will Trainer Ralph Hasenhüttl gerne ein weiteres Kapitel der aktuellen Schanzer Erfolgsgeschichte hinzufügen. Wenn die Ingolstädter am Sonntag beim FSV Frankfurt nicht verlieren, ist man alleiniger Auswärts-Rekordhalter mit 18 ungeschlagenen Spielen in Folge. „Natürlich ist das eine Zusatzmotivation. Aber wir wollen auch so ganz einfach was mitnehmen, ob ein Punkt oder drei Zähler ist egal. Aber Frankfurt hat zuletzt die ersten Punkte geholt und ist immer eine Mannschaft, die sehr schwer zu spielen ist, ein unangenehmer Gegner“, zollt Hasenhüttl der Möhlmann-Truppe Respekt, wohl auch, weil seine eigene Bilanz gegen den FSV eher überschaubar ist. Bei fünf Spielen stehen vier Niederlagen, als Trainer des VfR Aalen kassierte Hasenhüttl in Frankfurt mit einer 1:6-Pleite sogar seine höchste Bundesliga-Niederlage als Cheftrainer. Doch das ist längst Schnee von vorgestern. Als einzige Mannschaft in Liga Zwei ist der FC Ingolstadt noch ungeschlagen, die Schanzer haben die beste Abwehr der Liga und vor allem nicht vor, die Tabellenführung wieder abzugeben. Auch wenn einige Spieler mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren und Hasenhüttl deshalb deren Verfassung abwarten will, die zuletzt sieben mal unveränderte Startelf möchte der Trainer nur ungern ändern – auch wenn die Zweite Reihe mit den Hufen scharrt. „Man hat ja beim Test gegen die Löwen gesehen, dass wir jederzeit aus der Zweiten Reihe nachlegen können. Gerade das macht uns auch stark, dass alle Jungs im Training voll mitziehen“, freut sich der 47-jährige Österreicher über die Schanzer Luxusprobleme. Am Sonntag ab 13:30 Uhr geht das Unternehmen Verteidigung der Tabellenspitze in Frankfurt in die nächste Runde – und so ein alleiniger Auswärtsrekord mit 18 ungeschlagenen Spiele in Folge würden die Ingolstädter dabei natürlich gerne in Kauf nehmen.