FC Ingolstadt erkämpft Unentschieden gegen Aufstiegskandidat Kiel

Ingolstadt (intv) Ein Punkt mehr im Kampf um den Abstieg. Gestern erspielte sich der FC Ingolstadt gegen Holstein Kiel ein 1:1. Am Ende leistungsgerecht. Nach einer super ersten Hälfte der Schanzer beherrschten die Gäste das Geschehen in Abschnitt zwei. Einen Tag nach dem Unentschieden gab es einiges zu besprechen. Die Video-Analyse zog sich.

Das Team um Cheftrainer Tomas Oral scheint vor allem mental einiges bewirkt zu haben. Zuhause gegen Kiel lief wieder das Sturmduo Lezcano/Kutschke auf. Beide arbeiteten sich vorne auf, wirkten wie befreit und sorgten mit dem 1:0 für die Halbzeitführung. Kutschke mit der Vorarbeit, Lezcano mit dem Tor. Einziges Manko in Halbzeit eins: die Chancenverwertung. Die Schanzer hätten nachlegen müssen. So blieb Kiel im Spiel und erzielte kurz nach der Pause den Ausgleich. Die Schanzer nach Wiederbeginn wie schon gegen Duisburg kalt erwischt. Die Gäste waren jetzt viel besser in der Partie und spielten ihre individuelle Klasse aus. Nicht umsonst sind die Nordlichter eine der spielstärksten Mannschaften der Liga. Am Ende sicherte aber auch eine starke Defensive das Unentschieden – und zeigt: Die Schanzer können auch mit einem Aufstiegskandidaten mithalten. Der Sieg war möglich.

Vier Punkte fehlen noch auf den Relegationsplatz. Kommenden Sonntag geht‘s zum Tabellenneunten nach Bielefeld, danach empfängt der FC Ingolstadt Dresden. Das Ziel der Spieler: sechs Punkte.