FC Ingolstadt 04: Klassenerhalt in trockenen Tüchern

Ingolstadt (intv) Der FC Ingolstadt hat am gestrigen Samstag mit einem Unentschieden gegen Hannover 96 endgültig den Verbleib in der Fussball Bundesliga gesichert. Die Schanzer gingen durch einen Kopfballtreffer von Alfredo Morales bereits in der 10. Minute in Führung. Schon in der 20. Spielminute musste Verteidiger Romain Bregerie wegen einer Notbremse und der folgerichtigen Roten Karte den Platz verlassen. In Unterzahl gelang Moritz Hartmann nur fünf Minuten später das 2 zu 0. Die lange Zeit schwach spielenden Hannoveraner erzielten dank des Überzahlspiels in der zweiten Hälte noch zwei Treffer zum Endstand von 2 zu 2. Nach dem Spiel äußerte sich Trainer Ralph Hasenhüttl noch zu seiner Zukunft. In der kommenden Woche falle seine Entscheidung, hieß es.