FC Ingolstadt 04 in der Länderspielpause

Ingolstadt (intv) Nach dem so wichtigen 4:2-Heimsieg gegen Dynamo Dresden hat sich der FC Ingolstadt rechtzeitig zur Länderspielpause etwas Luft verschafft. Zwar ist in der Tabelle der Zweiten Liga weiterhin alles sehr eng zusammen, aber auch der gestrige 2:0-Erfolg im Test gegen Jahn Regensburg zeigt: die Schanzer arbeiten konzentriert am Saison-Endspurt. „In der Länderspielpause waren die letzten Tage und auch der Test sehr gut, um physische Reize zu setzen, und auch anderen Spielern wieder Spielpraxis zu geben“, zeigt sich Trainer Stefan Leitl zufrieden mit der bisherigen „Verschnaufpause“.
Für Entspannung zur Länderspielpause hat vor allem ein Sonny Kittel in Paradeform gesorgt. Ein Tor und drei Assists – beste Eigenwerbung für die neue, zentralere Rolle. „Wir haben uns ja auch überlegt, wo wir seine Stärken einsetzen können. Das ist aber auch immer vom Gegner und der Taktik abhängig. Aber er hat seine Sache in den letzten zwei Spielen richtig gut gemacht“, will sich Leitl nicht auf eine feste Position für Kittel festlegen und im Moment zählt bei den Schanzern eh nur eines: der Auftakt zum Saisonendspurt am 31. März um 13 Uhr beim 1. FC Heidenheim.